Ernährung

Diabetes Ernährung und Bewegung

● Diabetes mellitus – Ernährung und Bewegung● Wie wichtig ist Bewegung bei Diabetes? ● Diabetes mellitus – Ernährung und Bewegung Im Laufe der letzen zwei Jahrzehnte kam die Forschung von der Überzeugung ab, dass Diabetiker unbedingt eine Diät zu halten haben. Strenge Esspläne waren Pflicht und die Koordination mit dem Essen der restlichen Familienmitglieder wurde […]
Mehr

Blutgruppen-Diät als Gesundheitslüge

Durch die Blutgruppen-Diät, erfunden von James D'Adamo, soll das Verdauungssystem entlastet werden und der Mensch automatisch abnehmen. "Es ist nicht bestätigt, dass die Blutgruppen-Diät Krankheiten vorbeugen oder heilen kann", erklärt Antje Gahl, Leiterin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V., im Gespräch mit pressetext. Die Theorie der Blutgruppen-Diät sei kaum nachzuvollziehen und wissenschaftlich nicht belegt. Möglicherweise führt eine durch die Blutgruppen-Diät notwendige Umstellung des gesamten Speiseplans sogar zu einem schlechteren Ernährungsverhalten. Wer sich nach der Blutgruppen-Diät ernährt, sollte zudem Kenntnisse über Lebensmittel haben, um den Verzicht auszugleichen und an keinen Mangelerscheinungen zu leiden, so die Kritiker.
Mehr

Bulimie – Ess-Brech-Sucht – (Bulimia nervosa)

Dieser Text soll dazu beitragen Bulimie zu erkennen, um die notwendigen Konsequenzen ziehen zu können. Da es verschiedenste Formen von Ess-Störungen gibt, sollte man sich sicher sein, von welcher Ess-Störung man tatsächlich betroffen ist.
Mehr

Richtiges Essen hat entscheidenden Einfluss auf schulische Leistungen:

"Pisa" steht heute weniger für den schiefen Turm als für ein schlechtes Abschneiden unserer Schüler im internationalen Vergleich. Doch gute schulische Leistungen sind nicht ausschließlich eine Frage der Intelligenz - auch Einstein soll als Schüler einmal sitzen geblieben sein. Oft ist fehlender Nährstoffnachschub für Muskeln und graue Zellen der Grund für Konzentrationsschwächen, die Schülern schlechte Noten einbringen.
Mehr

Fettsucht – Adipositas

Dieser Text soll dazu beitragen latente Ess-Störungen zu erkennen, um die notwendigen Konsequenzen ziehen zu können. Da es verschiedenste Formen von Ess-Störungen gibt, sollte man sich sicher sein, von welcher Ess-Störung man tatsächlich betroffen ist.
Mehr